Aktivurlaub

Hotels und Reisen für Outdoor-Sport

Nichts geht mehr – mit dieser Situation müssen wir uns leider schon eine ganze Weile abfinden. Und je länger sie dauert, desto mehr wächst die Lust, mal wieder etwas anderes als Joggen oder Fitness vorm Fernseher machen zu können – zumal der Frühling schon in den Startlöchern steht. Urlaub oder Kurz-Trip sind perfekt dafür geeignet, sich für eine schmerzlich vermisste Sportart mal wieder Zeit zu nehmen oder auch mal etwas Neues auszuprobieren. Mit unseren Tipps für Aktivhotels und Reisen mit aktivem Fokus erfahren Sie, was das Luxussegment in diesem Bereich momentan zu bieten hat!

HOTEL-TIPPS

Bachmair Weissach Spa & Resort , Deutschland

Berg, See oder Tal, was darf es sein? Das Bachmair Weissach liegt direkt am Tegernsee, was es zu einem idealen Ausgangspunkt für Wassersport-Fans macht. Nur zwei Kilometer vom Resort entfernt befindet sich der exklusiv für die Hotelgäste reservierte Bereich des Bachmair Weissach Beach. Dort geht es ab auf die Stand-Up-Boards. Wer sich nicht traut, chillt in einem der Liegestühle. Für den Weg zum Strand verleiht das Resort kostenlos sogenannte Cruiser-Räder oder Mountainbikes. Vespas und E-Bikes können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Auch Segelsetzen ist möglich: Das Bachmair Weissach kooperiert mit einer örtlichen Segelschule. Auf dem angeschlossenen Reiterhof in den Sattel zu steigen ist wieder möglich, sobald die Pandemie-Lage es zulässt. Aktiv-Angebote gibt es trotzdem genügend, etwa in den Bergen. Familien wählen den Tegernseer Höhenweg, anspruchsvollere Wanderer können den Fockenstein in rund viereinhalb Stunden erklimmen. Für Golfer gibt es eine Green-Fee-Ermäßigung für den Tegernseer Golf Club Bad Wiessee samt Gratis-Shuttle. Für den Wohlfühl-Faktor bietet das Hotel eine kostenlose tägliche Yogastunde an.

Kontakt: Martina Ulrich, Director Sales & Storytelling bei der Agentur Diamonde

Grün trifft auf Azurblau, dazu ein paar Löcher mit Fähnchen drin – fertig ist der kretische Golfplatz-Traum! Zum Porto Elounda Golf & Spa Resort gehört ein eigener Neun-Loch-Golfplatz. Ebenfalls ein großes Thema sind die Wassersportarten. Die Gäste können ihr Talent auf den Wasserskibrettern testen, während eins von drei Booten sie durch die seichten Wellen zieht. Auch Wakeboarding ist eine Option in der Bucht von Mirabello, genauso wie Windsurfing oder Segeln. Ihre Gäste möchten lieber abtauchen? Am Strand befindet sich ein PADI-zertifiziertes Tauchcenter, das Ausflüge in die griechische Unterwasserwelt möglich macht. Wer sich (langsam) auf das Level von Rafael Nadal hocharbeiten möchte, findet in dem Luxushotel direkt am Meer drei Tennisplätze samt Trainer. Um den anschließenden Muskelkater kümmert sich dann das Team des Six Senses Spa, das ebenfalls im Hotel zu finden ist.

Kontakt: Director Tracy Neureuther und Sales Manager Jasmin Guthmann von der Agentur Mosaic Tourism Consulting

Paradies gefunden – und zwar eins für Outdoor-Fans! Rund um das edel-rustikale Riffelalp Resort oberhalt von Zermatt präsentiert sich die Natur von ihrer besten Seite. Deswegen können alle Gäste drei Mal pro Woche kostenlos mit Berg- und Wanderführer Yann die Bergwelt erkunden. Das kann in der Sommersaison (25. Juni bis 20. September 2021) ganz sanft bei einer Wanderung zum Verlorenen Tal oder zur Hörnli-Hütte sein, oder aber anstregend und nur für Geübte bei der Besteigung des Viertausenders Breithorn. Geklettert wird auch, unter anderem in der Gorner Gorge. Wer im Winter kommt, findet in Yann einen erstklassigen Ski-Guide. Die Teilnahme an dem Outdoor-Programm ist im Zimmerpreis inklusive. Aber auch auf zwei Rädern lässt sich die Umgebung des auf 2222 Meter Höhe gelegenen Riffelalp Resorts bestens erkunden. Der Concierge kümmert sich um die Anmietung von Mountain- oder E-Bikes.

Kontakt: Senior Business Development Manager Vanessa-Nadège Ducoloné von den Sandoz Foundation Hotels

AKTIVREISE-TIPPS

Aktivreise Kolumbien, Edeltravel

Hola, Colombia! Das Team von Edeltravel hat eine Reise in das Land des Kaffees aufgelegt, die ein idealer Mix aus Action und Luxus ist. Die 13-tägige Tour ist gespickt mit coolen Abenteuern in der Natur. Nach dem Auftakt in Bogotá geht es an Tag 3 per Fahrrad zu archäologischen Stätten rund um Villa de Leyva. An den folgenden Tagen stehen Trekking in Guane, Paragliding, Rafting und Mountainbiking in Barichara an, bevor es per Flugzeug nach Cartagena de Índias an der Karbikküste geht. Hier geht es actionreich weiter: mit dem Speedboot zur Isla de Tierra Bomba vor der Küste Cartagenas. Im Fahrradsattel wird das tropische Eiland erkundet. Vor der Isla del Rosario steht ein Schnorchel-Ausflug an, bevor es zum Tubing im Palomino-Fluss geht. Auf dem Reiseplan steht kurz vor Ende des Trips auch noch eine Trekking-Tour in der Sierra Nevada, dem höchsten Küstengebirge der Welt. Cool für Kaffee-Fans: Auch der Besuch einer kolumbianischen Kaffeerösterei kann geplant werden. Von Santa Marta aus startet die Heimreise. Nach dem Action-Programm sollte das Schlafen auf dem Flug kein Problem sein!

Buchungskontakt: Reservierungsteam von Edeltravel

Polo & Luxury, Luxury Dreams

Bei dieser Produkt-Sparte ist vor allem aktives Sportgucken angesagt. Der Veranstalter Luxury Dreams bietet seit einiger Zeit in Kooperation mit dem Magazin Polo & Luxury Hotels an, die in der Nähe berühmter Polo-Clubs liegen. Neu im Programm ist das Hotel Ole Liese (Foto) in der holsteinischen Schweiz. Das Haus ist Teil von Gut Panker, einem rund 500 Jahre alten Anwesen mit angesehener Trakehner-Zucht und daher eine ideale Unterkunft für Pferdefreunde. Der nächstgelegene Polo-Club ist das Gut Aspern in Offenseth-Aspern nördlich von Hamburg. Das seit dem 16. Jahrhundert bestehende Gut wurde 2005 in ein Pfersportzentrum umgewandelt und ist Austragungsort mehrerer Polo-Turniere, bei denen sich gern die High-Society aus Wirtschaft und Adel trifft. Zwischen dem 21. und 24. Mai werden hier die Copa Bicentenario sowie die Norddeutsche Low Goal Meisterschaft ausgetragen, vom 11. bis 13. Juni findet der Bucherer Polo Cup Aspern, Teil der German Polo Tour, statt. Das Oktoberfest-Turnier ist vom 1. bis 3. Oktober angesetzt. Um Transfers und die Ticketreservierung für die Turniere für die Hotelgäste kümmert sich der Concierge Service von Luxury Dreams.

Kontakt: Meike Wenzel, Distribution & Mobile Professional Managerin im Team von Luxury Dreams

In Holland, wo die Mühlen stehen… ja, da gibt es ein kleines Paradies für Fahrrad-Fans. Windrose Finest Travel hat verschiedene hochwertige Radreisen im Programm, eine besonders schöne führt durch Südholland mit einem Abstecher nach Belgien. Den legendären Windmühlen begegnen die Gäste gleich auf der ersten Etappe: In Kinderdijk (Foto) befindet sich ein altes Windmühlendorf, das Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Unterwegs gibt es auch jede Menge Natur zu sehen, etwa im Biesbosch-Nationalpark, der nur per Fahrrad oder Boot zugänglich ist. Ideal also, um Vögel, Biber oder Rehe zu beobachten. In Maastricht wartet ein Dinner im alteingesessenen Sterne-Restaurant Château Neercanne auf die Radler. Gourmets kommen auch beim Abstecher nach Belgien auf ihre Kosten: Besucht wird eine Abtei, die ihr eigenes Bier braut, ihr eigenes Mehl mahlt und den Käse selbst herstellt. Wer mal nicht radeln möchte, kann im Begleit-Fahrzeug mitfahren. Die Fahrräder für die Tour werden gestellt, für die Übernachtung hat Windrose die Luxushotels Villa Augustus in Dordrecht, Château St. Gerlach in Valkenburg sowie das Kruisherenhotel Maastricht ausgewählt.

Kontakt: Melanie Gleich, Europa-Spezialistin bei Windrose Finest Travel

Das sagt die Branche

Aktivurlaub und Luxusreisen – schließt sich das nicht eigentlich aus?

"Im Gegenteil: Das harmoniert nicht nur sehr gut, ich sehe hier auch keine grundlegende Diskrepanz. Nur, weil man ein sportlich aktiver Mensch ist, heißt das nicht, dass man nicht nach einem langen Tag – oder auch grundsätzlich – einen perfekten Service schätzt. Gerade wenn es 'aktiv' wird, sind Experten wie unser Team unabdinglich, weil hier die perfekte Mischung ausschlaggebend ist. In meinem Verständnis und unserer Erfahrung nach entsteht der perfekte Tag für einen Aktivreisenden durch hochwertigen Service und die exzellente Kenntnis der Region, um die besten Erlebnisse zu haben. Diese werden durch Luxus-Akzente wie ein Gourmet-Picknick bei einer Pause, ein hochwertiges Rad bei einer Mountainbike-Tour oder der besten Wanderroute mit einem grandiosen Guide veredelt. Dies alles sind wichtige Details. Das gilt auch für außergewöhnliche Anfragen: Wir haben beispielsweise Kunden, die absolute Kitesurfing-Fans sind. Hier planen wir die Route entlang der zu kitenden Strecke und haben überall hochwertige Servicepunkte für sie erschlossen. Am Ende des Tages geht es dann natürlich in ein exklusives Hotel oder eine Villa mit Service. Es gibt also mehr als nur eine perfekte Symbiose aus den Worten 'Aktiv' und 'Luxus'."

Till Brunecker, Geschäftsführer Edeltravel

Fazit

Urlaub und aktiv sein – dieser Mix ist schon in normalen Zeiten ein guter. Sobald das Reisen wieder einfacher wird, könnten luxuriöse Aktivreisen für viele Kunden eine Kompensation für all das sein, auf das sie so lange verzichten mussten. Die Möglichkeit, verschiedene Sportmöglichkeiten, exzellenten Service und traumhafte Orte miteinander zu verbinden, dürfte künftig an Bedeutung gewinnen ­– allein schon, weil Fitness und Gesundheit jetzt bei vielen Menschen im Fokus steht. Und: Die Anzahl der Urlaubstage der Kunden ist nicht gewachsen ­– das Verlangen, das durch die Pandemie verpasste wieder aufzuholen, dafür umso mehr.

Text: Cathrin Lührs